Sie sind hier

Wann ist Peak Oil erreicht?

Die Frage, wann Peak Oil, also der Höhepunkt der globalen Erdölförderung erreicht ist, läßt sich nicht so einfach beantworten. Die Bestimmung des Zeitpunktes ist schwierig und komplex, erschwerend hinzu kommt, dass für einige Regionen keine verläßlichen Daten vorhanden sind.

Die Frage ist auch, welche Arten von Erdöl in die Betrachtung einbezogen werden. Öl ist nicht gleich Öl und so wird unterschieden zwischen konventionellem Eröl und unkonventionellem Erdöl, wozu Ölsand, Ölschiefer, Schweröl, Tiefseeöl, Polaröl zählen. Der Abbau dieser Rohstoffe ist großteils mit höheren finanziellen, energetischen und ökologischen Kosten verbunden als die Förderung von konventionellem Rohöl.

Ausgehend von verschiedenen Betrachtungsweisen und verschiedenen Studien ergeben sich unterschiedliche anzunehmende Zeitpunkte des globalen Fördermaximums. Die bei der Betrachtung optimistisch eingestellte IEA (International Energy Agency) geht derzeit von folgenden Zeitpunkten aus:

  • laut einem IEA-Bericht von 2010 wurde bei leicht förderbarem, konventionellem Erdöl das Fördermaximum bereits 2006 erreicht. [1]
  • das absolute Fördermaximum sieht die IEA für die 2020er oder 2030er Jahren voraus.[2]

Wegen der schwierigen Datenlage kann das Ölfördermaximum wohl erst einige Jahre nach dessen Eintreten zweifelsfrei datiert werden.

Einen Überblick über die verschiedenlich vorhergesagten Zeitpunkte von Peak Oil soll die nachfolgende Aufstellung liefern:

Geschätzer Zeitpunkt Quelle, Datum der Veröffentlichung
2005 konv. Öl
2008 inkl. unkonv. Öl
Campbell[3], 2000
   
ca. 2020 für konv. Öl
nicht vor 2030 inkl unkonv. Öl
International Energie Agentur (IEA)[4], 2004
   
2015 bis 2020 Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, 2005
   
2020 International Energie Agentur (IEA)[5], Dez. 2009
   
2010 Zentrum für Transformation der Bundeswehr[6], 2010

Die vorstehenden Angaben sollen nur exemplarisch aufgelistet sein. Die entscheidende Frage wird schlußendlich nicht sein, wann Peak Oil erreicht ist, sondern ob wir bis dahin unsere Wirtschafts- und Lebensweise auf eine postfossile umgestellt haben.

Berücksichtigt man jedoch, dass die Umstellung Zeit benötigt und Gegenmaßnahmen Zeit brauchen, so kann letztlich nur der Schluss bleiben, dass ein Handeln jetzt erforderlich ist.

"Der Zeitpunkt des Ölfördermaximums ist von entscheidender Bedeutung: Tritt der Peak Oil schon bald ein, so hätte dies verherrende Konsequenzen. Öl ist zur wichtigsten Energieressource der Welt geworden, und es gibt zur Zeit keinen Ersatz. Unsere Gemeinwesen würden Jahrzehnte brauchen, um ihre Ölabhängigkeit zu überwinden. Der Peak Oil könnte also zur größten wirtschaftlichen Herausforderung seit Beginn der industriellen Revolution werden."

Richard Heinberg

 


[1] World Energy Outlook 2010 (Seite 6)
[2] World Energy Outlook 2010 (Seite 7)
[3] ASPO Newsletter Nr. 93
[4] World Energy Outlook 2004
[5] 2020 vision - The IEA puts a date on peak oil production
[6] Peak Oil - Sicherheitspolitische Implikationen knapper Ressourcen